04.03.2017

von B° RB

Christian Kjellvander

CHRISTIAN KJELLVANDER am 7. März in der KOFFERFABRIK in Fürth

A Village: Natural Light

"A Village: Natural Light" ist ein Album über das Leben, die Liebe und den Tod. Die Songs auf diesem Album machen mir wieder einmal bewusst, wie wichtig es ist, das Leben wirklich zu leben. Ihr kennt doch diese Songs, die einen von fernen Orten träumen lassen, die in einem den Wunsch wecken, aufzustehen und aufzubrechen? Solche Songs werdet ihr hier nicht finden.

Auf diesem Album geht es darum, zu bleiben. Auszuharren. Schaff dir dein eigenes Leben, umgib dich mit guten Menschen, lass dich nicht von Vollidioten runterziehen und mach das Beste aus dem, was du hast. (Henry toft)

Die Aufnahmen für das Album fanden in Christians alter Kirche in Österåker unter Leitung von Ruben Engzell statt. Die Band hat die Möglichkeiten dieses wunderschönen Raumes voll und ganz erkannt und genutzt, um einen außergewöhnlichen Soundteppich für Christians Songs zu schaffen.

Und so entstand dieses Album, das ihr euch jetzt anhören solltet. Es ist ein wahrhaft großartiges Album von einem wahrhaft großartigen Künstler, der seit Ende der Neunzigerjahre ein großartiges Album nach dem anderen veröffentlicht hat. Aber das Neue ist mir das Liebste. Und ich hoffe, es geht euch genau so! (Henry Toft)

Zudem kann man sich nun endlich auch einmal von den Live-Qualitäten des Schwedens überzeugen! 

"...so schön darf klassische Schweden-Americana sein" – Intro

"Seventh solo album from the Swede [...] and it's a beauty" – Mojo, UK

"Die schönsten, traurigsten und innigsten Songs kommen noch immer aus Skandinavien." – jpc.de

TAZ, kulturnews und ByteFM präsentieren:

Christian Kjellvander + Support: Chaplin

Dienstag, 07. März 2017

FÜRTH // KOFFERFABRIK

Einlass: 19:00 // 20:00

Eintritt: 12€ VVK // 15€ AK

Passend zum Thema

BAROCK kommen am 6. Januar 2017 in die Würzburger Posthalle

Konzert: Born From Pain, Harm/Shelter, Last Hope. Im Stattbahnhof Schweinfurt am Dienstag, 27.12., 20 Uhr, großer Saal

Subway To Sally, Eluveitie, Lord of the Lost und Vroudenspil kommen zur "Eisheiligen Nacht" am 27. Dezember 2016 in die Würzburger Posthalle

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: