13.01.2017

von B° RB

Phantastische Bilder

Jo & Hans Niklaus. 22.01. – 14.03.2017. Ausstellung im Stadttheater Fürth

Hans Niklaus: HERBST, Acryl, 113 x 95 cm, 2009

Vernissage: Sonntag, den 22.01.2017 um 11.00 Uhr im Stadttheater Fürth, Königstraße 116, 90762 Fürth, Tel.: 0911–974 24 10. In Zusammenarbeit mit Art-Agency Hammond

Einführung: Dr. Birgit Rauschert, Kunsthistorikerin. Die Künstlerin wird anwesend sein.

Jo Niklaus

geb. 1941 in Münsterberg / Schlesien

Durch das Kopieren in genauem Arbeiten geschult. Über Stillleben, Porträt- und Trompe-l`oeil-Malerei zum Phantastischen Realismus gefunden. Briefmarkenbilder und Neuinterpretationen von Dürer-Bildern z.T. in Feinmalerei, gehören ebenfalls zum Œuvre. 

Hans Niklaus

geb. 23.08. 1934 in Halle/Saale, gest. 2013 in Nürnberg

In der Malerei immer bestrebt ein hohes Maß an dreidimensionalem Eindruck zu erreichen und von Modeeinflüssen frei zu bleiben. Surreale Bilder, später Annäherung an Trompe-l'oeil und dem phantastischen Realismus. Schnecken und Muscheln aus seiner umfangreichen, wissenschaftlich aufgebauten Sammlung werden oft zum Bildinhalt. 

Passend zum Thema

Vernissage: Walter Felser. Am Sonntag, 4. September 2016, Schloss Hopferau

Im Bayerischen Golf- und Thermenland reisen die Besucher bei Bayerns größtem Römerfest zurück in die Geschichte

Staatliche Graphische Sammlung München in der Pinakothek der Moderne. Ausstellungsdauer: 28.07.–16.10.2016

Mehr aus der Rubrik

"Was glaubst du?" Ausstellung vom 20. November 2016 bis 17. Januar 2017

BIRGIT MÖLLER-KLIMEK

Was ist WAHR? Was ist SCHEIN? Das weiß man im Leben nie so genau.

Teilen: