06.02.2018

von JD-B° RB

Damit es sich gut anhört

Tipps für die Suche nach der richtigen HiFi-Anlage

Auch kompakte Lautsprecher-Modelle können das Wohnzimmer in einen Konzertsaal verwandeln

Wer einmal in den Genuss von richtigen HiFi-Lautsprechern gekommen ist, wird viele spannende Details selbst in scheinbar einfachen Pop-Aufnahmen hören. Dabei ist es nicht schwer, in den eigenen vier Wänden für den feinen Klang zu sorgen: Ein guter Verstärker, zwei hochwertige Lautsprecher, ein Handy zum Streamen - viel mehr braucht es nicht. Hier ein paar Tipps für das perfekte Hörerlebnis zu Hause.

1. Streamen in HiFi-Qualität

Für viele ist Streamen unverzichtbar geworden und gehört zum Musikhören einfach dazu. Streaming-Dienste wie Tidal oder Qobuz bieten sogar hochauflösende Musik für exzellente Klangqualität. Dabei müssen nicht alle Geräte im HiFi-Set streamen können. Ein streaming-fähiges Gerät reicht aus.

2. Musik braucht Luft zum Atmen

Guter Klang auch bei tiefen und mittleren Tönen benötigt ein gewisses Maß an Volumen und Schalldämmung. Kleine Lautsprecher - vor allem solche aus Plastik - versprechen zwar viel, können physikalisch aber nicht dasselbe leisten wie Regal- oder Standlautsprecher.

3. Die richtige Lautsprechergröße

Guter HiFi-Sound beginnt mit den Lautsprechern. Hier sind die Unterschiede am deutlichsten. Für Räume zwischen 15 und 25 Quadratmeter reichen meist Regallautsprecher oder kleinere Standlautsprecher aus. Sascha Reckert, Chefentwickler der renommierten Lautsprecherschmiede quadral aus Hannover erklärt dazu: "Damit das Ohr mehr Klangdetails erfassen kann, sollten Lautsprecher möglichst auf den Hörer ausgerichtet sein. Im Fachhandel können Experten bei der Auswahl passender Lautsprecher helfen. " Mehr Informationen gibt es unter www.quadral.com/quadral-hifi-welt/.

4. Der richtige Verstärker

Ist die Wahl für einen Lautsprecher getroffen, findet sich ein passender Verstärker schnell. Dabei sollte man unbedingt auf die Leistung achten. Entgegen landläufiger Meinung ist ein zu kleiner Verstärker eher schädlich für die Lautsprecher als ein zu großer. Des Weiteren sollte man auf genügend Anschlüsse achten. Zwei bis vier Anschlüsse für die Lautsprecher sollte der Verstärker mindestens haben, dazu ein AUX-Anschluss für das Handy und ein USB-Steckplatz für Computer, Tablet und Co.

5. Gut ist nicht immer teuer

Gute Lautsprecher bekommt man oft schon ab ca. 150 € das Stück. Die Watt-Angabe bei Lautsprechern ist dabei kein Garant für gute Klangqualität. Wer nur auf technische Daten schaut, kauft die Katze im Sack. Im Fachhandel können dazu in aller Ruhe verschiedene HiFi-Komponenten getestet werden. Der persönliche Favorit kann am besten mit der eigenen Musik herausgehört werden. Dabei gilt: "Es muss nicht immer teuer sein, aber HiFi-Anlagen sollten unbedingt live ausprobiert werden," so der quadral Chefentwickler.

Passend zum Thema

Das Tanz und Musik Erlebnis - Live aus Kuba - am 10.01.2018 um 20 Uhr im Hegelsaal der Konzerthalle Bamberg

Stefan "Das Eich" Eichner spielt Reinhard Mey. Konzert am 17.12.2017, 20 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

Faun kommen am 7. Dezember in die Würzburger St. Johannis-Kirche

Mehr aus der Rubrik

Alarmanlagen lassen sich jetzt auch per Sprachbefehl steuern

Bei lautem Musikgenuss sollte ein Gehörschutz selbstverständlich sein

Überwiegend guter Ton und ein Schadstoffproblem

Teilen: